Energieberater finden

Qualifizierte Energieberater finden

Die Suche nach einem Energieberater kann oftmals schwierig sein.

  • Ist der Berater auch wirklich ein neutraler, unabhängiger Experte?
  • Führt der Berater die Energieberatung kompetent und energieeffizient durch?
  • Berücksichtigt er auch alle Förderprogramme?
  • Ist der Berater auch bei Institutionen wie der BAFA, KfW und Energieeffizienz-Expertenliste anerkannt?

Einen qualifizierten Experten in der Nähe findet man schnell in den Expertenlinks.

Wird eine energetische Sanierung eines Hauses geplant, macht es Sinn, einen Energieberater hinzuzuziehen. Dieser erfasst den Ist-Zustand Ihres Heims und gibt neutral und ganzheitlich einen Überblick über den Sanierungsbedarf.

Leider ist der Begriff „Energie­berater“ nicht geschützt und es gibt keine standardisierte Aus­bildung oder Regelung für dieses Berufsbild. Wie erkennt also einem qualifizierten Energieberater?

In den Expertenlinks namhafter Institutionen finden Sie schnell den passenden Berater rund um das Thema Energieeffizienz

Deutschen Energieberater Netzwerk e. V.

www.deutsches-energieberaternetzwerk.de

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

www.energie-effizienz-experten.de

Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker – Bundesverband e.V.

www.gih.de

Weitere Informationen zur Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes im Animationsfilm

Checkliste: Vorbereitung auf die Energieberatung

Um eine umfassende Gebäudediagnose zu ermöglichen, hilft es, wenn Eigentümer:innen sich schon im Vorfeld der Energieberatung konkrete Gedanken machen:

  • Was sie mit der Sanierung erreichen wollen (mehr Wohnkomfort, Heizkosten sparen, Werterhalt, Wertsteigerung)
  • Welche Sanierungsmaßnahmen aus ihrer Sicht zwingend notwendig sind
  • Wie hoch ist der finanzielle Spielraum
  • Außerdem ist es hilfreich, wenn schon die wichtigsten Daten vorliegen:
    • Angaben zur Person
      • Name, Vorname
      • Bauvorhaben / Objekt (PLZ, Ort, Straße, Telefon, E-Mail)
    • Angaben zum Gebäude
      • Gebäudetyp
      • Baujahr
      • Beheizte Nutzfläche
    • Angaben zur Heizungsanlage
      • Anlagentyp
      • Baujahr
      • Energieträger (z. B. Öl, Gas, …)
    • Angaben zu bisher durchgeführten energetischen Sanierungsmaßnahmen (Dämmstoff, Dämmdicke und Einbaujahr)
      • Dämmung Außenwand
      • Dämmung Dach
      • Dämmung Bodenplatte bzw. Kellerdecke
      • Erneuerung Fenster (Material Fenster, Art Verglasung)
      • Erneuerung Haustür
    • Angaben zu Material/Konstruktion
      • Wandaufbau (Art der Baustoffe)
      • Dachaufbau (Art Baustoffe, Sparrenstärke und -abstand)
      • Oberste Geschossdecke (Stärke, Material, Aufbau)

Suchen Sie einen qualifizierten Fachhandwerker?

Hier finden Sie Fachfirmen zur energetischen Sanierung Ihres Gebäudes